Der letzte Tag der Schöpfung by Wolfgang Jeschke

Der letzte Tag der Schöpfung

By Wolfgang Jeschke

  • Release Date: 2009-03-11
  • Genre: High-Tech
Score: 4
4
From 122 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

Alles ist im Fluss

Im Mittelmeerraum werden immer wieder rätselhafte archäologische Funde gemacht: Die Objekte sind Jahrtausende alt, bestehen aber aus Materialien, die es erst viel später gab - oder erst in Zukunft geben wird. Das bestärkt die amerikanische Regierung in der Annahme, dass sie mit dem geheimsten ihrer Projekte Erfolg haben könnte: Mittels Zeitmaschinen Millionen Jahre in die Vergangenheit zu reisen und die Menschheitsgeschichte zugunsten der USA zu verändern. Noch ahnt niemand, dass damit eine Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes heraufbeschworen wird.

Reviews

  • Anspruchsvolle Science Fiction

    4
    By Cassadas
    Ich muss gestehen, dass ich selten ein Buch am Stück durcharbeite. In der Regel geschieht dies mit mehreren, auch mal längeren Unterbrechungen. Doch dieses Buch hat mich absolut mitgenommen. Ich war überwältigt von der Idee der Geschichte, die dieses Buch - wenn auch leider zu kurz - erzählte. Der Autor hat hier mit Sicherheit Potential liegen lassen und nachdem man die letzte Seite zu Ende gelesen hat, steht man einfach nur mit einem großen Fragezeichen allein gelassen da und fragt sich, wo der Rest des Buches und dessen Geschichte ist. Und trotz dieser Tatsache ist die Geschichte gut erdacht und schließt eigentlich logischerweise auf diese Art und Weise. Denn - wenn ich das mal so erwähnen darf - dieses Buch zeigt durch seine Geschichte, dass der Mensch viel zu kurzsichtig ist um komplexe Zusammenhänge zu verstehen. Dies bezieht sich in diesem Buch zwar auf die Thematik der Zeitreisen, dennoch zeigt die Geschichte auch dem Leser, dass man manchmal einfach nicht alles verstehen kann und muss. Und das ist auch der Geniestreich des Autors: Er lässt den Leser nicht nur mit einem Fragezeichen zurück, sondern auch mit der Option, längere Zeit über die Geschichte nachzudenken und sich ungeklärte Ereignisse einfach vorzustellen und selber eine Lösung zu erdenken. Ich jeden Fall bin immer noch am grübeln und die unfassbare Macht- und Hilflosigkeit die in diesem Buch den Charakteren zusetzt, hat mir ebenfalls machmal den Brustkorb zugeschnürt. Fazit: Ein wirklich guter Science Fiction Roman, auf den man sich aber auch wirklich einlassen muss. Leider nur vier Sterne, da man gegen Ende den Eindruck hat, dass die Geschichte jetzt schnell zu Ende geschrieben werden musste.
  • Der letzte Tag der Schöpfung

    5
    By Peterkpw
    Wahnsinn...von Anfang bis Ende...geil...
  • Hmmmm

    3
    By CptPierce
    Die Geschichte, die hier erzählt wird, ist intelligent angelegt und beschreibt meisterlich die Unfähigkeit des Menschen, komplexe Systeme zu verstehen. Die Zeit ist wohl für uns linear denkenden Wesen das komplexeste System überhaupt. Es hindert die Protagonisten aber nicht daran, in dieses System einzugreifen. So weit, so gelungen. Aber was dem Buch über weite Strecken fehlt, ist Spannung. Der Schluss zieht sich wie Kaugummi und lässt mich etwas ratlos zurück.
  • Schwaches Ende

    3
    By ChiefSteve
    Nettes Buch rund um Zeitreisen und ja, der fatale amerikanische Kolonialismus wird gut thematisiert. Aber viel zu viele Fragen bleiben offen und das Ende ist ganz schwach. Mich würde ja brennend interessieren was die Befestigungsanlagen an der Westküste Europas zu bedeuten hatten...
  • Toller Plot

    5
    By micky1393moto
    Habe es verschlungen, habe mir die einzelnen Erzählstränge aber noch intensiver gewünscht (zB. wie lief es mit den Siedlern in Nordeuropa, was passierte genau in Atlantis..?), war enttäuscht, als es zu Ende war, verd... Ich will wissen, wie es weiter geht!! Herr Jeschke, setzen Sie sich noch mal an Ihr Schreibgerät und erzählen Sie weiter!
  • Vergangenheit - Gegenwart- Zukunft im Jetzt

    5
    By maneo13
    Alles in einem - Verschmelzung und Auflösung
  • Schade!

    2
    By Berlin Tom
    Es haette so schoen werden koennen! Und bis etwa zur Mitte hin finde ich diese Buch durchaus spannend. Wie ich spaeter feststellen musste, sind leider nur die Ideen rund um den Zeitsprung das Fesselnde an diesem Buch. Erzaehlerisch gleicht es eher einem emotionslosen Bericht. Das haben User vor mir bereits ausgefuehrt.
  • Grandios

    5
    By WiMu
    Wundervoll geschriebenes SciFi Buch mit einigem philosophischem Brennstoff an Bord. Liest sich nicht wie Hollywood und gewinnt dadurch sehr. Ziemlich zeitlos -> lesen! :) Die Charaktaere werden eher Anhand ihrer Aussagen und Gedanken lebendig, als Aufgrund ausufernder Beschreibungen. Wer darauf angewiesen ist, sollte eher einen Bogen um dieses Buch machen. Ein Glueck konnte das Buch einer Verfilmung durch Emmerich entrinnen - nicht auszudenken, was dabei herausgekommen waere. o_O
  • Spannend und anregend

    5
    By tomreuter
    Wolfgang Jeschke beschäftigt sich in diesem Roman mit den Auswirkungen einer Zeitmaschine, die Soldaten in die Vergangenheit bringt, damit sie dort die Zukunft ändern. Das klappt natürlich nicht wie gedacht: eine spannende, gut und umsichtig geschriebene Story um die Grenzen des Denkbaren.
  • Erschreckend aktuell

    5
    By klinkerfuss
    In Zeiten von wenig sinnhaft erscheinenden militärischen Operationen in Irak und Afghanistan, Lecks in Ölpipelines und Wirtschaftskrise, hat der Roman aus den 80ern eine geradezu unheimliche Aktualität. Das Ende bleibt in der Tat offen, die Erzählstruktur ist weniger cineastisch als die eines Andreas Eschbach. Vielmehr liest sich "Der letzte Tag der Schöpfung" wie klassische SciFi vom Schlage eines Stanislaw Lem. War mein erstes iBook und ich habe den Kauf nicht bereut.

keyboard_arrow_up