Die besten Apps für´s iPad by Lothar Seiwert, Christoph Dirkes & Alexander Schütte

Die besten Apps für´s iPad

By Lothar Seiwert, Christoph Dirkes & Alexander Schütte

  • Release Date: 2011-03-02
  • Genre: Selbstverwirklichung
Score: 3
3
From 253 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

Appsolut nützlich - kompetente Orientierung

Jetzt hat man das coole Gerät endlich in Händen und fragt sich: Was mache ich eigentlich mit meinem iPad? Denn ein echter Computer ist es nicht, aber es kann doch erheblich mehr als das iPhone. Das iPad von Apple "nur ein neuer Design-Knüller" von Apple oder eine echte Medien-Revolution? Gibt es tatsächliche eine neue Gerätekategorie zwischen Notebook, Netbooks, eBooks und Smartphones? Wer braucht ein iPad - wer nicht? Diese und andere Fragen werden hier beantwortet. Daneben werden sinnvolle APPs vorgestellt, die speziell für das iPad optimiert sind und aus ihm erst ein richtig gutes Gerät machen. Zum Surfen, Spielen, Termine verwalten … Das Buch verschafft einen Überblick in der Fülle von Apps, stellt deren Qualitäten vor und nennt deren Preis. Unentbehrlich, denn das iPad ist nur so gut wie die Programme, die auf ihm laufen.

Reviews

  • Frechheit gibt es von Apple umsonst...

    1
    By alexdrooge2000
    Wer braucht daß für so viel Geld. Die Information gibt es überall umsonst N I C H T K A U F E N rausgeschmissenes Geld. Schlecht bis garnicht erklärt z.B: pro: bla bla cons: zu teuer. Wie bitte Herr Pro. Dr. für sie bestimmt nicht bei ihrem Gehalt... und ich rate mal: auch noch von irgendeiner studentischen Hilfskraft geschrieben und sie verdienen das Geld??? Beschämend!!!!!!
  • Bedingt empfehlenswert

    2
    By Al@Munich
    Als iPad-Newbie dachte ich beim Kauf dieses Ratgebers eine Abkürzung zu finden, als den App-Store rauf- und runter zu surfen und die teilweise sehr subjektiven Bewertungen zu lesen. Tatsächlich habe ich nur zwei Apps in dem Buch gefunden, die ich mir dann auch geholt habe und damit eine herbe Bauchlandung gemacht (1Password Pro und Silent Island). Wieso es die meisten der empfohlenen Apps in dieses Buch geschafft haben, ist mir schleierhaft. Was mir gar nicht gefällt an dem e-Book ist, dass es kein Inhaltsverzeichnis gibt (dafür können die Autoren wohl nichts) und für eine spätere Referenz sich entweder zu Tode blättert oder man ist schlau und macht bei jedem besprochenen App sein eigenes Lesezeichen. Auch der Preis ist etwas hoch, nachgerade dann wenn man bedenkt, wie schnell sich die Bestenlisten im Store ändern und die heute einzigartige App morgen schon durch eine Bessere ersetzt wird: Man liest das Buch einmal und löscht es dann. Tatsächlich entdecke ich beim Surfen im Store und dem Lesen der Rezensionen weit mehr Perlen als sie auch nur ansatzweise in diesem Buch vorhanden sind. Am Rande: Die hie und da gestreuten Seitenhiebe auf die weibliche Leserschaft ("wive acceptance factor") finde ich selbst als Mann nicht zeitgemäß und sollten wohl witzig-auflockernd sein, was eindeutig daneben ging.

keyboard_arrow_up