Volks-Kochbuch by Hedwig Heyl

Volks-Kochbuch

By Hedwig Heyl

  • Release Date: 1934-01-01
  • Genre: Kochen, Wein und Gastronomie
Score: 3.5
3.5
From 132 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

Die vielseitigere Ausgestaltung des Kochunterrichts hat eine Umarbeit des Volks-Kochbuchs notwendig gemacht. Es ist nicht mehr in Lektionen eingeteilt, welche sich an den theoretischen Teil (für die Hand der Lehrerin) anschlossen, sondern gibt die Rezepte an leicht aufzufindender Stelle in einem Kochbuch. Dasselbe wird den Schülerinnen ein treuer Ratgeber für die bürgerliche Küche bleiben. Einige über den Rahmen des Volks-Kochunterrichts hinausgehende Vorschriften sind zu diesem Zwecke eingeschaltet, weshalb das Büchlein eine weite Verbreitung als Kochbuch für einfache Verhältnisse finden dürfte.

Reviews

  • Na Endlich

    5
    By Holloradio
    Endlich habe ich nach langen stöbern ein Kochbuch gefunden dass sich auf das wesentliche konzentriert und sich nicht als Multi-Kulti Schnikschnak Zauberbuch entpuppt, wie es heute so üblich ist. Ich muss ganz klar sagen das Volkskochbuch von 1934 schlägt die modernen Koch App's. Guten Appetit !
  • Super rezepte

    5
    By Markusbulrich
    Finde das Buch echt toll tolle Rezepte von früher die man garnicht mehr kennt aber toll schmecken
  • Interessant

    2
    By maat19
    Interessant, mehr nicht. Leider sehr schlecht aufgearbeitet und dadurch schwer lesbar. Vor jeder Mengenangabe steht irgendwas von 0,02-1/4 u.ä. was aber keinen Bezug auf das Rezept hat. Davon abgesehen sind die Rezepte wirklich nur aus historischer Sicht interessant. Kein Mensch, ausser Nostalgiker, würde sich das heute noch antun. Ich habe ein Mittelalterkochbuch, da gab es besseres und interessanteres Essen. Aber die Zeiten dieses Kochbuchs müssen schlimm gewesen sein.
  • Nicht so

    1
    By Thommy1978
    Wie soll ich denn damit kochen? Man kann ja nicht mal erkennen ob man 2g Zucker oder 22g braucht. Einfach weil bei der Aufzählung die Satzzeichen fehlen.

keyboard_arrow_up