Der größte Raubzug der Geschichte by Matthias Weik & Marc Friedrich

Der größte Raubzug der Geschichte

By Matthias Weik & Marc Friedrich

  • Release Date: 2012-05-26
  • Genre: Business und Finanzen
Score: 4
4
From 102 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

HERZLICH WILLKOMMEN auf einer spannenden Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der größten Kapitalvernichtung, die die Menschheit je erlebt hat. Vor unseren Augen findet der größte Raubzug der Geschichte statt, und wir alle sind seine Opfer. Die Reichen in unserer Gesellschaft werden immer reicher, während alle Anderen immer ärmer werden. Die Autoren fragen: Wie entsteht überhaupt Geld? Wie kommen Banken und Staat eigentlich zu Geld? Warum ist das globale Finanzsystem ungerecht? Tragen tatsächlich nur die Banken die Schuld an der aktuellen Misere oder müssen auch die politischen Entscheider zur Verantwortung gezogen werden? Warum steht das größte Finanz-Casino der Welt in Deutschland, und kaum jemand weiß darüber Bescheid? Ist der Euro nicht letztlich doch zum Scheitern verurteilt? Sind Lebens-, Rentenversicherungen, Bausparverträge und Staatsanleihen noch zeitgemäße Investments? Dienen Finanzprodukte dem Kunden oder nur der Finanzindustrie? Was bedeutet es, wenn ein Staat Bankrott geht? Wer profitiert eigentlich von den Schulden unseres Staates? Kann ewiges Wachstum überhaupt funktionieren? Dieses spannende und engagierte Buch gibt nicht nur verunsicherten Anlegern Antworten. Es zeigt auf, welche Kapitalanlagen jetzt noch sinnvoll sind, und von welchen nur die Finanzindustrie profitiert. Schon die nächsten Monate könnten für das finanzielle Schicksal von Staaten und deren Bürgern entscheidend sein. Auch Sie sind betroffen: Wer jetzt nicht richtig handelt, steht vielleicht bald mit leeren Händen da. Doch jede Krise hat auch ihre Chance. Sorgen Sie dafür, dass Sie nicht zu den Verlierern gehören!

Reviews

  • gut recherchiert, aber kaum Lösungsideen

    2
    By Bambussprosse
    Das so einiges schief läuft mit unserem lieben Geld und dem Umgang der Finanzindustrie wurde in den Medien bereits oft aufgezeigt. Der Autor geht sehr detailliert und gut recherchiert auf eine Vielzahl von Unzulänglichkeiten ein. Leider macht das ca. 95% des Buches aus. Wirkliche Lösungsvorschläge für den Kleininvestor werden nur grob umrissen. Für mich ein enttäuschendes Buch.
  • Definitiv eine Leseempfehlung!

    5
    By Max Ponert
    Die Autoren Matthias Weik und Marc Friedrich möchten dem Leser mit "Der größte Raubzug der Geschichte" "eine spannende Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der größten Kapitalvernichtung, die die Menschheit je erlebt hat" bieten, wie es im Vorwort heißt. Sie wollen weiter darlegen, dass die Wirtschaftskrise 2008/2009 keinesfalls über uns hineingebrochen ist, sondern das Resultat eines kaputten und kranken Wirtschafts- und Finanzsystems darstellt. Sie stellen außerdem fest, dass sich seit und infolge der Krise nahezu nichts geändert hat und heutzutage auf den Finanzmärkten die "Party schon wieder in vollem Gange ist". Auf 381 Seiten, inklusive eines umfangreichen Quellenverzeichnisses, behandeln die Autoren in 43 teils kurzen Kapiteln nahezu alle Themen, die von Relevanz sind, sei es das Geldsystem, die amerikanische Immobilienkrise, das Schattenbankensystem, die Eurokrise, die Verschuldungsproblematik, exponentielles Wachstum, die Profiteure der Krise und vieles mehr. Dabei werden die klar formulieren und fundierten Ausführungen durch viele Karikaturen, Abbildungen oder Zitate aufgelockert und illustriert. Unter anderem erfährt der Leser, wie Banken Geld aus dem Nichts schöpfen, was eine Kneipe und die US-Subprimekrise gemeinsam haben, wie mangelhaft die weltweite Bankenregulierung nach wie vor gestaltet ist und was man dahingehend anders machen könnte und müsste. Weiter beschreiben die Autoren, warum die Euro-Rettungsschirme nicht funktionieren, der Zinseszins uns den Wohlstand raubt, die Rente nicht sicher ist und ein exponentielles Schuldgeldsystem zwingend früher oder später zum Kollaps führen muss. Gleichzeitig rechnen die Autoren in sehr deutlicher Sprache mit der EZB, den Eurorettern sowie der derzeitigen Bundesregierung ab und weisen auf die besorgniserregenden Verstrickungen zwischen Politik und Banken(-lobby) hin. Positiv hervorzuheben sind die Investmentinformationen und -hinweise am Schluss des Buches. Insgesamt haben die Autoren Weik und Friedrich mit diesem Buch ein gut recherchiertes und kurzweiliges Überblicks- und Nachschlagewerk vorgelegt und können sich zurecht rühmen, das volle Spektrum der Problematik zu erfassen und zu behandeln. An der einen oder anderen Stelle geschieht dies verständlicherweise zu Lasten der inhaltlichen Tiefe, teils hätte sich der Rezensent ein längeres Verweilen bei bzw. Ausführen der Themenbereiche gewünscht. Auch fehlt dem Buch teilweise ein durchgängiger roter Faden bzw. ein insgesamter theoretischer Überbau. Die in den Augen des Rezensenten zentralen Themen des Zinseszins, des Giralgeldes und des exponentiellen Wachstums werden leider etwas kurz abgehandelt und hätten direkter, deutlicher und ursächlicher mit der Krise in Finanz- und Wirtschaftssystem in Zusammenhang gebracht werden können und sollen. Für wen ist dieses Buch geschrieben? Meiner Meinung nach richtet sich dieses Buch an den "interessierten Laien", was keinesfalls abwertend gemeint ist. Dieses Buch ist bewußt in einfacher, deutlicher und teils pointierter Sprache verfasst und für jeden regelmäßigen Zeitungslesenden verständlich und sehr informativ. Viele Themen werden in den zahlreichen Kapitels abgedeckt und laden zur weiteren Recherche ein. Dies ist kein Buch, das durch übertriebenes Fachchinesisch den Leser ermüdet, eher weckt es das Interesse und den Willen mehr zu erfahren. Entsprechend ist dieses Buch für mich eine eindeutige Leseempfehlung! Das Buch "Der größte Raubzug der Geschichte" von Matthias Weik und Marc Friedrich ist 2012 im Tectum Verlag erschienen, diese Rezension bezieht sich auf die 2013 erschienene dritte und durchgesehene Auflage.
  • Brillant

    5
    By WERT§§
    Absolut lesenswert!
  • Leider fehlte offensichtlich ein Lektor :-/

    4
    By Joe141071
    Sind wir doch mal ehrlich, die Autoren haben dieses Buch auch geschrieben, um Geld zu verdienen. Das Thema war aber zu interessant, um es auszulassen. Fazit: Super recherchiert, viele Infos, inhaltlich sein Geld Wert! Hat bei mir sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Leider steckt es voller Rechtschreib- und Grammatikfehler, sowie uneinheitlichen Formulierungen, z.B. "Dollar xxx" und an anderer Stelle "xxx Dollar", was den Gesamteindruck leider erheblich verschlechtert. Dadurch wirkt es, als hätten es die Autoren verdammt eilig gehabt es rauszubringen, bevor ein anderer schneller ist - oder vielleicht bevor das prophezeite Szenario eintritt? Mich würde mal interessieren, ob die Print-Ausgabe hier besser ist.
  • Endlich!

    5
    By 2bing
    Endlich, weil ich lange nach einem Buch wie diesem gesucht habe! Es ist ein rein faktenbasiertes Buch und fast schon ein Lexikon zur Finanzkrise. Sozusagen ein Guide zur Krise. Am Anfang war ich wegen des reißerischen Titels eher skeptisch, aber da es in den Rubriken Finanzbücher und Business und Karriere eine sehr gute Platzierung hat, habe ich es doch gekauft und bin begeistert. Wenn man das Buch dann gelesen hat, gibt es auch kein passenderen Titel als der größte Raubzug der Geschichte, denn es ist tatsächlich der größte Raubzug der Geschichte der gerade vor unseren Augen abläuft. In diesem umfassenden und überraschend unterhaltsam geschriebenen Buch ist alles enthalten. Es sind eigentlich mehrere Bücher in einem: 1. Geldtheorie: Es wird anschaulich und deutlich erklärt was Geld ist und wie Geld heutzutage geschaffen wird (aus dem Nichts) Dies wurde mir seltsamerweise in meinem Studium nicht erklärt wobei es eigentlich so essentiell ist. Richtig und wichtig finde ich das Zitat im Buch von Henry Ford: Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh. Und in diesem Buch wird das Geldsystem einfach und für jedermann verständlich erklärt. 2. Die Gründe und die Entstehung der Finanzkrise wird akribisch beschrieben und detailliert aufgegliedert. Egal ob USA, HRE, PIIGS oder Commerzbank. Nichts wird ausgelassen und zum ersten Mal wird aus den einzelnen Nachrichtenfetzen die einem die letzten Jahre in Randnotizen in der Tagespresse, in der Tagesschau oder im Internet begegnet sind ein komplexes aber deutliches Bild. Die Autoren haben es geschafft, ein sehr schwieriges und hochkomplexes Puzzle zusammenzufügen, so dass man nun das Gesamtbild erkennen kann. 3. Die Situation in der wir uns nun befinden und was uns noch erwartet wird erschreckend genau beschrieben und es trifft leider fast täglich ein. Die Autoren sind bestimmt keine Hellseher, sondern nehmen einfach die verfügbaren Quellen und zählen 1 und 1 zusammen. 4. Alle Investmentmöglichkeiten werden erläutert und erklärt mit Vor- und Nachteilen - ohne Beschönigungen. 5. Die Autoren vertreten ein nachvollziehbares und deutliches Fazit auf das jeder nun selber kommt wenn er dieses Buch gelesen hat. Schon deshalb weil es sich aus der aufgezeigten Faktenlage nicht anderes entwickeln kann. Sie schreiben wie es ist: Tacheles. Legen auch gerne den Finger in die Wunde und nehmen kein Blatt vor den Mund. Das wirkt erfrischend! Ein absolutes Alleinstellungsmerkmal des Buches ist die schier unendliche und unglaubliche Faktensammlung wie ich sie zuvor noch nicht gesehen habe aber mir immer gewünscht habe. Sehr gut gefällt mir die Matrix in der gezeigt wird, wie sich verschiedene Investments (Immobilien, Aktien, Lebensversicherungen etc.) in den unterschiedlichen Wirtschaftszyklen entwickeln aufgrund der Erfahrungen aus der Vergangenheit. Insgesamt beziehen sich die Autoren immer auf die Vergangenheit und bezeichnen diese als einen "guten Ratgeber". In die Zukunft blicken kann niemand aber zurück schauen können wir alle, wieso also nicht daraus lernen. Dieses Buch gehört ab sofort in meiner TOP 5 Liste, denn es ist durch seinen ungewöhnlichen, erfrischenden Stil leicht zu lesen ' schwere Kost leicht zu verdauen. Für mich ein wichtiges Buch - ein Meisterwerk! Update März: Erschreckend wie alles Eintritt was im Buch beschrieben wird. Ich habe es nun ein zweites mal gelesen. Kann es nur nochmal unterstreichen: Brillant!
  • Absolut lesenswert

    5
    By S. Schreiner
    .
  • Der größte Raubzug der Geschichte

    4
    By zarpener
    Spannend und sehr gut geschrieben, auch für Finanzlaien sind die betrügerischen Geschäftspraktiken der Hochfinanz besser zu verstehen. Leider ist die ebook-Umsetzung mit vielen Schreib - und Trennungsfehlern behaftet, ich würde mir wünschen die Umsetzung doch gewissenhafter vorzunehmen, denn auch ebooks kosten Geld, fast so viel wie ein reales Buch. Deswegen nur 4 Punkte
  • Spitze

    5
    By Jiggi1912
    Dieses Buch erfüllt jede Erwartung und bringt es auf den Punkt. Es wurde Zeit dass dieses Thema mal so umfassend, detailgetreu und präzise zusammengeschrieben wurde. Ich habe es mit Begeisterung gelesen. Weiter so! Wo bleibt die Fortsetzung ...?!
  • exzellent recherchiert!

    5
    By zweiund4zig
    habe mir dieses buch gekauft um endlich die banken krise besser zu verstehen und woher diese schwindligen summen kommen von denen man ständig in der zeitung liest. nach dieser sehr kurzweiligen und informativen lektüre bin ich nicht mehr verwundert wie die autoren zu diesem titel gefunden haben. es wird zeit dass wir unser finanzsystem überdenken und die banken endlich stärker an die leine nehmen!!
  • Top

    5
    By Gogogigigaga
    Hochinformativ, spannend und amüsant geschrieben. Eines der besten Bücher zur Krise. Endlich verstehe ich was da um unsherum passiert. Absolute Leseempfehlung! Ein wichtiges Buch!

keyboard_arrow_up