Ein Ausflug nach wohin eigentlich keiner will by Kurt Krömer & Tankred Lerch

Ein Ausflug nach wohin eigentlich keiner will

By Kurt Krömer & Tankred Lerch

  • Release Date: 2013-06-20
  • Genre: Essays und Memoiren
Score: 4.5
4.5
From 23 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

Eine Reise weit heraus aus der Komfortzone – bei der Kurt Krömer mehr gelernt hat als andere auf dem Jakobsweg
Dieses Buch ist ein Ereignis. Der Komiker und ARD Late-Night-Talker Kurt Krömer ist bekennender Pazifist und anerkannter Wehrdienstverweigerer. Doch als sich die deutschen Bundeswehrsoldaten in Afghanistan gerade von ihm einen Auftritt zur Truppenunterhaltung wünschten, sagte er spontan Ja. Von dieser Reise in eine der gefährlichsten Krisenzonen der Weltpolitik berichtet Kurt Krömer in seinen Aufzeichnungen – eine Reise, der dann sogar noch eine zweite Reise folgte, um neben dem Alltagsleben der deutschen Soldaten das Leben in der Hauptstadt Kabul kennenzulernen. Das Sensationelle dieses Berichts liegt im Aufeinandertreffen von Komik und Tragik, von scharfem Witz, genauer Beobachtung und der allgegenwärtigen Bedrohung, der die Bundeswehrsoldaten in Afghanistan jederzeit ausgesetzt sind.
Entscheidend ist, dass Kurt Krömers trockener Humor nie zynisch ist, sondern es regelrecht befreiend wirkt, wenn er auf seine unnachahmliche Art die überall lauernden Gefahren beschreibt und die Soldaten und Soldatinnen portraitiert, auf die er dort getroffen ist und die ihn mit offenen Armen empfangen haben.

Reviews

  • Fühlt sich ehrlich an

    5
    By 1101dad
    Egal wie man zu Krömer steht - lesen
  • Empfehlenswerte Lektüre zum medialen Ausgleich

    5
    By xyz12345678910
    Mit einer gewissen Skepsis habe ich das Buch gelesen, da ich mich fragte wie ein Komiker und der Kriegseinsatz zusammenpassen würde! Es ist sehr gelungen geschrieben, es berichtet vom Alltag der Soldaten, aber später noch viel mehr vom Leben in Afghanistan selbst! Das war Kurt Krömers Ziel - das ist ihm gelungen! Sehr empfehlenswert!

keyboard_arrow_up