Die Analphabetin, die rechnen konnte by Jonas Jonasson

Die Analphabetin, die rechnen konnte

By Jonas Jonasson

  • Release Date: 2013-11-15
  • Genre: Belletristik und Literatur
Score: 4
4
From 333 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

Freuen Sie sich darauf, was diesem herrlich verrückten Autor für seine neue Protagonistin eingefallen ist!

Die aberwitzige Geschichte der jungen Afrikanerin Nombeko, die zwar nicht lesen kann, aber ein Rechengenie ist, fast zufällig bei der Konstruktion nuklearer Sprengköpfe mithilft und nebenbei Verhandlungen mit den Mächtigen der Welt führt. Nach einem besonders brisanten Geschäft setzt sie sich nach Schweden ab, wo ihr die große Liebe begegnet. Das bringt nicht nur ihr eigenes Leben, sondern gleich die gesamte Weltpolitik durcheinander...

Spitzzüngig und mit viel schwarzem Humor rechnet Jonasson in seinem neuesten Roman mit dem Fundamentalismus in all seinen Erscheinungsformen ab. Eine grandiose Geschichte, die dem »Hundertjährigen« an überbordenden Einfällen, skurrilen Wendungen und unvergesslichem Charme in nichts nachsteht!

Reviews

  • Must have!

    5
    By JuBa87
    Dieses Buch ist spannend und witzig! Meiner Meinung nach noch besser als das erste Buch (der hundertjährige...). Musste ein paar mal laut lachen! Top!
  • Die Analpabetin, die rechnen konnte

    1
    By Lillifox25
    Ein Humbug sonders gleichen, für den man noch Geld bezahlt! Die gesamte Handlung, insbesondere im Teil, ab dem sich die ganze Story in Schweden abspielt, ist so was an den Haaren herbeigezogen, daß man nur weiter liest, um zu erfahren, welche Hirngespinnste noch kommen
  • Supergeil

    5
    By PhilBorn
    Einfach ein tolles Buch! Supergeil
  • Lang nicht so gut

    2
    By Geocache.
    ......der hundertjährige war viel besser. Ein Buch dass man auch länger zur Seite legen kann.
  • Die Lust am Kopfschütteln

    4
    By D. Dill
    Der Roman ist durchaus lesenswert- verstrickt er wie kein anderes Buch Weltpolitik, Idiotie und Liebesgeschichte. An einigen Stellen scheint die Handlung überkonstruiert, doch die Neugier und die Lust daran, immer wieder den Kopf mit einem leisen Lächeln zu schütteln, veranlassen die Leser dazu, das Buch immer wieder in die Hände zu nehmen.
  • Abstruser Humor!

    2
    By Malenkow
    Wem solcher irrwitzige Humor zu eigen ist, mag an diesem Buch großen Gefallen finden. Immerhin kann man dem Autor keine Einfallslosigkeit vorwerfen! Mir ist es nach der Hälfte des Buches einfach unerträglich geworden.
  • Die Analphabetin, groteskes werk

    1
    By Verrisses
    Das Buch ist sein Geld nicht wert, habe noch nie beim lesen eines Buches so geflucht. Kommt bei weitem nicht an den Hundertjährigen dran.
  • Richtig lesenswert

    5
    By Stefanie2108
    So wie den hundertjährigen, konnte ich die analphabetin nicht mehr aus den händen legen!vielen dank dafür!,,
  • Netter Zeitvertreib!

    3
    By Muecke110880
    Genauso verwirrend bis zur Hälfte wie bereits der erste Teil, im Grunde genommen ganz witzig irgendwie, aber kommt nicht an das erste Buch ran.
  • Geht so

    2
    By reprotussi
    Na ja, an den Hundertjährigen reicht das Buch lange nicht heran. Dennoch hat es für Kurzweil gesorgt.

keyboard_arrow_up