Das Hohe Haus by Roger Willemsen

Das Hohe Haus

By Roger Willemsen

  • Release Date: 2014-03-06
  • Genre: Business und Finanzen
Score: 4
4
From 27 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

Ein Jahr lang sitzt Roger Willemsen im Deutschen Bundestag – nicht als Abgeordneter, sondern als ganz normaler Zuhörer auf der Besuchertribüne im Berliner Reichstag. Es ist ein Versuch, wie er noch nicht unternommen wurde: Das gesamte Jahr 2013 verfolgt er in jeder einzelnen Sitzungswoche, kein Thema ist ihm zu abgelegen, keine Stunde zu spät. Er spricht nicht mit Politikern oder Journalisten, sondern macht sich sein Bild aus eigener Anschauung und 50000 Seiten Parlamentsprotokoll. Als leidenschaftlicher Zeitgenosse und »mündiger Bürger« mit offenem Blick erlebt er nicht nur die großen Debatten, sondern auch Situationen, die nicht von Kameras erfasst wurden und jedem Klischee widersprechen: effektive Arbeit, geheime Tränen und echte Dramen. Der Bundestag, das Herz unserer Demokratie, funktioniert – aber anders als gedacht.

»Man denkt, alle Welt schaut auf dieses Haus. Und dann findet man so viel Unbeobachtetes.« Roger Willemsen

Reviews

  • Das hohe Haus

    1
    By HannahSo
    1. Ich habe das Hörbuch gekauft und mich darauf gefreut, Ist ja ein spannendes Thema. Nur: Das Hörbuch ist schon deshalb unerträglich, weil der Mann lispelt. Wer kommt auf die Idee, jemanden vorlesen zu lassen, der lispelt? 2. Und dann quellen lauter verquaste Sätze aus dem Lautsprecher - statt normaler Beschreibungen einer Realität, die kaum bekannt ist, aber eben doch herrscht, wo ein Volk vertreten wird. Keine Verbrechen, nirgendwo. Nichts Großes, wenig Kleines, viel Alltag, viel Bemühen, viel Fleiss, viel vergebliches Strampeln im Hamsterrad. All das hätte er schildern können. Es hätte sich schon gelohnt, wenn er mit seinen Protagonisten mal geredet hätte. 3. Die Einleitung: Da seziert einer Merkels Neujahrsrede, als wäre es schon ein Affront, dass die Frau genau das tut, was von ihr erwartet wird - eine Ansprache halten. Das ist übrigens keine vergnügungssteuerpflichtige Veranstaltung für eine Kanzlerin. Steht aber nun mal im Kalender, seit alte Männer die lästige Tradition einführten. Aber wehe ihr, sie bräche damit. Was würde Herr Willemsen dann schreiben? Dass sie sich nicht mal herablässt, ihm ein gutes neues Jahr zu wünschen? Ach Gott, Herr Willemsen. Die Welt dreht sich nicht nur um Ihr Ego. Echt nicht. Schon gar nicht im Bundestag.

keyboard_arrow_up