Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat' by Jürgen Todenhöfer

Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'

By Jürgen Todenhöfer

  • Release Date: 2015-04-27
  • Genre: Politik und Zeitgeschehen
Score: 4.5
4.5
From 208 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

Jürgen Todenhöfers Report über den IS-Terror

Im Sommer 2014 führte Jürgen Todenhöfer mehrere Monate lang Gespräche mit deutschen Islamisten (via Skype), die sich dem IS-Staat angeschlossen haben. Die Erkenntnisse, die er in diesen Gesprächen gewann, sind mehr als erschreckend und enthüllen die mörderischen Absichten des sogenannten Kalifats, das einen weltweiten Gottesstaat errichten will und dabei auch vor Massenmorden nicht zurückschreckt, selbst unter Muslimen. Nach der Erweiterung Ihres Staates im Nahen Osten, bei der sie die Nachbarstaaten unterwerfen wollen, haben sie Europa und den Westen im Visier.

Im November 2014 fuhr er als bislang weltweit einziger westlicher Journalist in das Zentrum des IS-Staats, nach Mossul, hielt sich dort 10 Tage lang auf und führte weitere Interviews. In seinem Buch beschreibt er eindringlich seine Erlebnisse vor Ort.

Reviews

  • Sehr zufrieden

    5
    By Aiican
    Das Buch lässt sich sehr leicht durchlesen, wobei es immer wieder spannender wird. Wenn man wirklich Interesse an Kriege, Erlebnisse, Geschichte und Leben des IS hat, sollte unverzüglich das Buch bestellen. Das beste daran ist, dass Jürgen Todenhöfer aufgrund seiner Erzählungen und Argumente Vertrauen an Leser weiterleitet, sodass die Realität im IS veranschaulicht wird.
  • Der Hammer

    5
    By 1SternZuviel
    Ich bin noch nicht mal bei der Hälfte und kann nicht aufhören zu lesen. Und das von einem der seit Jahren kein Buch mehr gelesen hat.
  • Lesenswert

    5
    By MichaPep
    Absolut lesenswert. Danke für die unterschiedlichen Sichtweisen.
  • Typische „Anti-West-Rhetorik"

    1
    By qwehjjdllb
    Wahrscheinlich ist der Autor der Erste, der ausrastet, wenn jemand sagt, dass die, im IS herrschende islamische Kultur primitiv ist, bevor er anfängt gegen den gesamten Westen zu hetzen. Erst sagen, man dürfe nicht verallgemeinern und dann im 2. Kapitel jeden Satz mit „Die Christen, der Westen, die Menschen des Westens" beginnen.
  • 👍

    4
    By Zero_Xserial
    Gutes Buch,unbedingt lesenswert.respekt vor dem Mut,sich dieser Lebensgehahr auszusetzen um darueber zu berichten,allerdings teilweise zu subjektiv
  • 👍🏼

    5
    By Beraat
    Sehr schönes Buch, sachlich geschrieben und sehr leicht zum Verstehen warum der IS mit dem Islam überhaupt nichts zu tun hat. Bravo Herr Todenhöfer 👍🏼
  • sanfter Mut

    5
    By Maconaima
    Sehr geehrter Herr Todenhöfer, ich habe Sie einige Male in s.g. talkshows gesehen (nach Ihrer letzten Reise durch Libyen) und war von Ihren Argumenten, Sichtweisen und machen Beurteilungen nicht besonders angetan. Vielleicht war es der "etwas zu sanfte Ton" der mich im Vergleich zu den zwar meist genuschelten, doch fast immer agressiv und "wissend" vorgetragenen Statements des leider verstorbenen Peter Scholl - Latour nicht gleich überzeugt habt. Nach der Lektüre des vorliegenden Buches möchte ich fast Ablass erbitten. Schon die Struktur Ihrer Reiseplanung, die geduldige und sehr bestimmte Vorbereitung haben mich eines Besseren der bisherigen Meinung belehrt. Ich sehe fast bildlich einerseits die Abenteuerlust Ihre beiden jungen Begleiter, gleichzeitig aber deren teilweise pures Entsetzen, das nur durch Ihre unumstößliche Klarheit in Ihrer Haltung auch in den kritischsten Situationen zu einer Lösung führte. Nicht beeindruckt durch das zunehmend aggressive Auftreten Ihrer "Gastgeber" hat sowohl diesen, wie Ihren Begleiter stets die lautere und professionelle Absicht Ihrer Reise klargemacht. Für diesen professionellen Journalismus ohne sich um die - leider auch bei uns - geltende "political corectness" zu kümmern möchte ich mich bedanken und Sie für Ihren sanften Mut meiner uneingeschränkte Hochachtung versichern. Ihr neuer Fan, Hermann Mueller
  • Wahrlich riesen Respekt

    5
    By erhan_eren
    Faszinierende Reise und Berichte. Ich bin als Muslim schockiert, wie die Antiislamisten meine Religion in den Dreck ziehen.
  • Mutige Reportage

    3
    By michaluzzo
    Sprich mit beiden Seiten und du kannst dir dein eigenes Bild machen.
  • Absolut lesenswert!

    4
    By Dener79
    Danke bin zwar nie komplett ihrer meinung geswesen aber der als der unsere presse sie darstellt sind sie nicht!alkes gute weiter so!!!!

keyboard_arrow_up